Vorfreude auf die neue Saison: Armin Redzepagic verlängert beim VfL Nagold

Hamann: "Wir hatten sehr gute und offene Gespräche"

Freuen sich auf eine weitere Zusammenarbeit: Armin Redzepagic (links) und die Vorstände Dominik Veitinger (Mitte) und Ulrich Hamann

Von Dominik Veitinger

Am Donnerstagabend meldete der VfL Nagold Vollzug: Der Landesligist hat den Vertrag mit Cheftrainer Armin Redzepagic um ein weiteres Jahr verlängert – der neue Kontrakt läuft bis zum 30.06.2021!

Der in Stammheim wohnende Familienvater geht damit in die vierte Spielzeit beim VfL Nagold und fühlt sich dort auch sichtlich wohl: „Ich freue mich riesig, dass das mit der Vertragsverlängerung  geklappt hat! Die Gespräche mit der Abteilungsleitung um Ulrich Hamann und Udo Jungebloed waren von Beginn an offen, ehrlich und konstruktiv! Mein Team, die Abteilungsleitung und das gesamte Umfeld sind hiereinfach top! Wir müssen noch ein paar organisatorische Lücken schließen, aber da bin ich guter Dinge“, so Redzepagic bei seiner Vertragsunterschrift.

In seiner bisherigen Amtszeit konnte Redzepagic den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. Nach dem sehr unglücklichen Abstieg steht man in der Landesliga derzeit auf einem sehrguten dritten Platz und ist noch in Schlagdistanz zu den ersten beiden Plätzen. Doch was die Zukunft beim VfL angeht, macht sich der einstige Torjäger keine Sorgen: „Die Mannschaft istspiel- und charakterstark. Zudem kommen einige vielversprechende Talente aus der Jugend. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und vielleicht noch zwei, drei Verstärkungen bekommen, können wir in der nächsten Saison viel erreichen!“

Doch Armin Redzepagic möchte sich nun erstmal voll und ganz auf die anstehende Rückrunde konzentrieren. So sei es das erste Ziel die Mannschaft spielerisch noch einen Tick besser zu machen und die Saison unter den ersten Drei zu beenden. „Wir haben in dieser Saison viele Rückschläge durch Verletzungen hinnehmen müssen und zudem einige junge Spieler im Kader die einfach noch Zeit brauchen. Deshalb haben wir vor der Saison gesagt, dass wir in diesem Jahr nicht unbedingt aufsteigen müssen! Wenn wir unter den ersten Drei landen, haben wir eine super Saison gespielt!“, gibt der 41-jährige einen kleinen Ausblick auf die Ziele in der bevorstehenden Rückrunde.

Erfreut über Redzepagics Zusage zeigten sich auch die Fußball-Vorstände Ulrich Hamann, Udo Jungebloed und Domink Veitinger, die die Mannschaft am gestrigen Donnerstagabendvor dem Testspiel gegen den SV Althengstett über den Verbleib des Trainers informierten, welcher von der Mannschaft mit Beifall wahrgenommen wurde: „Wir sind sehr glücklich, dass wir die Arbeit mit Armin fortsetzen können! Er hat die Mannschaft in den letzten drei Spielzeiten toll konsequent weiterentwickelt und vielezahlreiche neue Impulse gesetzt!“ „Unseren Nagolder Weg, vor allem auf eigene, junge Spieler zu setzen, geht er voll mit.“  Zudem ist ihm der Einbau der jungen Spieler sehr gut gelungen und auch die Zusammenarbeit mit der U23 klappt hervorragend“, ergänzt Udo Jungebloed. „Wir hatten sehr gute und offene Gespräche mit Armin. Als wir die Vorstellungen über die zukünftige Ausrichtung besprochen haben, waren wir uns sehr schnell einig! Zudem haben wir mit Armin einen Trainer, der menschlich einfach top ist und einen guten Draht zu Spielern und Verantwortlichen hat!“, freut sich auchVorstandsmitglied Dominik Veitinger auf eine weitere Zusammenarbeit.

 

Zurück