VFL macht's gleich im Doppelpack: Pascal Reinhardt verlängert bis 2021!

"Ich habe dem Verein viel zu verdanken"

Bleibt bis 2021 beim VFL Nagold: Angreifer Pascal Reinhardt

Von Dominik Veitinger

Der Landesligist VFL Nagold geht bei seinen Planungen für die Saison 2020/2021 in die Vollen. Nur kurz nach der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Nils Schuon gaben die Blau-Weißen auch die Vertragsverlängerung von Stürmer Pascal Reinhardt bekannt. Der 27-jährige geht damit in seine dritte Saison und will nach seinem zweiten Kreuzbandriss so schnell wie möglich wieder fit werden.

Den Dienstagabend wird man bei den Fußballern des VFL Nagold wohl nicht so schnell vergessen: Erst verpflichtete man Nils Schuon und nur ein paar Minuten später gab man zudem den Verbleib von Angreifer Pascal Reinhardt bekannt! Reinhardt arbeitet derzeit hart an seinem Comeback nach seinem zweiten Kreuzbandriss – wann Reinhardt wieder auf den Platz zurückkehrt, ist derzeit noch offen. Doch innerhalb der letzten rund eineinhalb Jahre wurde der Vollblutstürmer durch seine Aufgabe als Co-Trainer auch abseits des Platzes zu einem sehr wichtigen Faktor!

Doch nicht nur deswegen folgte er am Ende seinem Herzen und sagte dem VFL für eine weitere Saison zu: „Ich freue mich auf eine weitere Saison hier in Nagold. Dem Verein hab ich vieles zu verdanken, denn nach meinen zwei schweren Verletzungen stand der VFL immer hinter mir! Als Co-Trainer möchte ich meine Erfahrung an die jungen Spieler weitergeben und ihnen so bei ihrer weiteren Entwicklung  helfen so gut es geht. Außerdem möchte ich weitere Erfahrungen als Trainer sammeln, dafür bietet mir der VFL tolle Rahmenbedingungen, die Zusammenarbeit mit Armin Redzepagic klappt super!“, so Pascal Reinhardt bei seiner Vertragsunterzeichnung. Was das Thema Comeback angeht, gibt der einstige Drittligaspieler noch keine Prognose ab: „Aktuell liege ich im Zeitplan mit meiner Reha, aber der Muskelaufbau braucht natürlich Zeit. Ich möchte natürlich irgendwann wieder auf dem Platz stehen, setze mich aber nicht unter Druck!“           

Was die kommende Spielzeit angeht, ist der Angreifer trotz seines Ausfalls positiv gestimmt: „Mit den Verpflichtungen von Max Frölich, Steffen Honigmann und nicht zuletzt Nils Schuon zählen wir natürlich zu den Topfavoriten in der Landesliga. Diese Favoritenrolle müssen und werden wir annehmen, alles andere wäre nicht realistisch!“, macht Reinhardt deutlich, dass man den Verbleib in der Landesliga nicht unnötig in die Länge ziehen will. Dazu will der Angreifer natürlich seinen Teil dazu beitragen – wenn auch erstmal „nur“ von außen – doch auch Tipps können ja manchmal Spiele entscheiden.

Chef-Trainer Armin Redzepagic war ebenfalls erleichtert, als Reinhardt seine Unterschrift unter den bis 2021 laufenden Vertrag setzte: „Pascal macht einen tollen Job, er ist trotz seiner Verletzung in fast jedem Training da und steht mir mit Rat und Tat zur Seite! Er kann die Jungs gut motivieren und hat auch sonst einen tollen Draht zur Mannschaft! Dass er so hart an seinem Comeback arbeitet, beeindruckt mich sehr. Seine Verlängerung freut mich in doppelter Hinsicht: Erstens habe ich so eine weitere Saison einen erfahrenen Mann an meiner Seite, mit dem ich mich ständig austauschen kann. Zum anderen bekomme ich hoffentlich bald wieder einen fitten Torjäger zurück, der uns dann mit seinen Toren und seiner Präsenz auf dem Platz wieder weiterhelfen kann. Aber wir werden ihn behutsam aufbauen!“, macht der 41-jährige deutlich, dass man kein Risiko eingehen will und wird.

Auch die beiden Vorstände Ulrich Hamann und Udo Jungebloed sind glücklich, dass Reinhardt noch ein Jahr dranhängt: „Pascal ist ein echter Leader, auf und neben dem Platz! Wir sind voll davon überzeugt davon, dass er wieder fit wird und dann in den gegnerischen Strafräumen wieder für Wirbel sorgen wird!“, glaubt Ulrich Hamann fest an die Genesung des Angreifers. Udo Jungebloed fügt an: „Ich freue mich ebenfalls sehr auf ein weiteres Jahr mit Pascal Reinhardt. Schon die ersten Gespräche im Jahr 2017 haben gezeigt, dass Pascal für den Fußball brennt – und genau das überträgt er jetzt auf den VFL überträgt. Pascal ist ein Gewinn für unseren Verein!“

 

Zurück