U19: Trainerduo verlängert bis Juni 2020

Marc Feyerabend und Steffen Mast bleiben dem VfL treu!

Ein gutes Team: Marc Feyerabend (rechts) und sein Co-Trainer Steffen Mast. Foto: VfL

Von Dominik Veitinger

Die Planungen beim VfL Nagold für die Saison 2019/2020 schreiten weiter voran. Pünktlich zum Rückrundenauftakt beim SV Sandhausen wurden die Verträge mit U19-Coach Marc Feyerabend und dessen Co-Trainer Steffen Mast um eine weitere Spielzeit verlängert. Der neue Kontrakt läuft bis Juni 2020.

Eine aufregende Hinrunde liegt hinter den beiden Trainern des Nagolder Oberliga-Teams – für beide war die Oberliga völliges Neuland. Doch mit zunehmender Spielzeit haben die beiden und die Mannschaft immer besser zusammengefunden und sich inzwischen zu einer richtigen Einheit entwickelt. Die Bilanz kann sich durchaus sehen lassen: 12 Punkte aus 12 Spielen und das Belegen eines Nichtabstiegsplatzes stehen zu Buche. Wenn es nach Feyerabend und Mast geht, darf es dieser Tabellenplatz gerne auch zum Ende der Saison sein – nach oben klettern erwünscht! Da kommt es nicht von ungefähr, dass die Vorstandschaft um Uli Hamann, Udo Jungebloed und Dominik Veitinger das tolle Engagement der beiden Trainer jetzt mit der Vertragsverlängerung belohnt: „Ich freue mich riesig darauf, ein weiteres Jahr Cheftrainer der U19 sein zu dürfen. Die Arbeit mit der Mannschaft und dem Trainerteam macht mir riesigen Spaß. Im letzten halben Jahr haben wir uns fußballerisch brutal weiterentwickelt und sind als Team richtig zusammengewachsen!“ Was das Thema Klassenerhalt angeht, sieht der 30-jährige sich und seine Jungs noch lange nicht auf des sicheren Seite, blickt aber dennoch positiv in Richtung anstehende Rückrunde: „Die Liga ist brutal eng, da kann noch alles passieren. Aber die letzte Trainingswoche war richtig gut und wir rechnen uns in Sandhausen durchaus etwas aus. Insgesamt brauchen wir wahrscheinlich noch drei bis vier Siege um endgültig gesichert zu sein, dann können wir für das zweite Jahr in der Oberliga planen! Der Klassenerhalt ist das klare Ziel!“, gibt der 30-jährige die klare Marschrichtung vor.

Unterstützt wird Feyerabend ebenfalls seit Saisonbeginn von seinem Co-Trainer Steffen Mast. Auch Mast, der seine aktive Laufbahn beenden musste, freut sich auf ein weiteres Jahr in Nagold: „Ich bin richtig stolz darauf, ein weiteres Jahr Co-Trainer bei diesem tollen Verein sein zu dürfen und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Die Arbeit mit der Mannschaft und dem Trainerteam macht mir richtig Spaß und auch das Umfeld ist einfach nur top!“ Wir haben uns fußballerisch richtig weiterentwickelt und können nun frohen Mutes in Richtung Rückrunde starten. Wir werden alles dafür tun, um auch in der Saison 2019/2020 in der Oberliga spielen zu können. Was die nächste Saison angeht, haben wir aus dem Jahrgang 2001 schon richtig gute Spieler im Verein. Unser Ziel muss es sein, mit einer Mischung aus eigenen und externen Spielern eine schlagkräftige Truppe für die kommende Spielzeit zusammenzustellen!“.

Doch bevor die Planungen endgültig losgehen, liegt die volle Konzentration auf den restlichen 10 Spielen in der Oberliga. „Marc und Steffen haben sich toll reingearbeitet und das Team toll weiterentwickelt. Wir freuen uns, mit den beiden in die zweite Saison gehen zu können und sind zuversichtlich, dass wir diese auch in der Oberliga spielen werden!“, äußerte sich Vorstandsmitglied Dominik Veitinger zur Vertragsverlängerung mit dem Trainerteam. 

Zurück