U19: Gelingt nach dem Pokalsieg auch ein guter Saisonstart?

Die Nagolder sind in der Favoritenrolle

Max Mocanu will mit seinen Teamkollegen mit einem Heimsieg in die Saison starten

VfL Nagold - 1. FC Eislingen (Samstag, 16 Uhr)

Von Dominik Veitinger

Abstieg aus der Oberliga, neuer Trainer und eine zum Großteil veränderte Mannschaft: Für die Nagolder A-Junioren hat sich zu Beginn der neuen Saison so einiges geändert! Doch dass das Team von Felix Piskai ordentlich Qualität hat, das hat man in der Vorbereitung und nicht zuletzt beim Pokalspiel gegen Pflugfelden gesehen, welches souverän mit 4:1 gewonnen wurde. Nun trifft man zum Saisonauftakt auf den Aufsteiger 1. FC Eislingen – gelingt der Nagolder U19 ein erfolgreicher Saisonstart?

Souveräner Sieg im Pokal

„Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg im Kollektiv! Einsatz, Zweikampfhärte und Laufbereitschaft haben gestimmt.“, lautete das Fazit von Felix Piskai nach dem deutlichen 4:1-Sieg im Pokal gegen den TSV Pflugfelden. Doch bei aller Freude fand der 33-jährige auch ein Haar in der Suppe: „Unsere Chancenverwertung war nicht optimal und spielerisch haben wir auch noch Luft nach oben.“ Gegen den Ligakonkurrenten erzielten Tobias Essig, Marius Bürkle (2) und Andreas Brenner die Treffer. Die Generalprobe für den Saisonstart ist also gelungen.

Felix Piskai mit der Qualität des Kaders zufrieden

Was die Qualität des Kaders angeht, gehört der VfL Nagold auch in dieser Saison sicherlich zu den Topfavoriten in der Liga. So sind von der letztjährigen Mannschaft mit Max Mocanu, Leon Schaber, Henrik Plaumann, Marius Bürkle, Mark Rück, Tobias Essig und Keeper Joel Mogler gleich sieben Spieler dabei, die bereits Oberliga-Erfahrung gesammelt haben. Hinzu kommen gleich 12 Akteure aus den eigenen Reihen, genauer gesagt aus der U18 und U17 der Nagolder. Lediglich Patrick Rometsch (Torhüter) und Agim Deskaj (SV Böblingen) wurden als externe Neuzugänge verpflichtet. Doch der neue Mann auf der Kommandobrücke zeigt sich mit seinem Spielermaterial zufrieden: „Wir haben einen breiten Kader. Wenn alle Spieler fit und gesund sind haben wir alle Positionen doppelt besetzt!“

Ohne Vier zum Saisonauftakt, Hoffnung auf Kurzeinsatz von Max Mocanu

Was die personelle Situation für den Saisonstart am Samstag angeht, hat der Nagolder Coach ein paar Sorgenfalten auf der Stirn. Max Mocanu hatte einen Eingriff am Arm, er wird im besten Fall auf der Bank sitzen. Hendrik Plaumann hat sich im Pokalspiel eine  Zerrung zugezogen und wird ebenfalls ausfallen. Leon Schaber muss nach einem operativ behobenen Hodenbruch ebenfalls noch pausieren. Neuzugang Deskaj ist noch gesperrt, Simeon Stockinger befindet sich auf einer Hochzeit Zurückkehren werden für Samstag hingegen Kapitän Marc Rück, Marius Bürkle und höchstwahrscheinlich auch Niko Steudinger. Trotz des personellen Engpasses blickt auch Co-Trainer Andre Köhler zuversichtlich in Richtung Saisonauftakt: „Das Gerüst der Mannschaft ist da, außerdem haben auch die Jungs aus der letztjährigen U17 genügend Qualität!“.

Klares Ziel: Heimsieg

Was die Partie am Samstag angeht, hat Felix Piskai genaue Vorstellungen: „Wir wollen gegen den 1. FC Eislingen gewinnen, ohne Wenn und Aber!“. Dabei fordert der A-Lizenz-Inhaber von seiner Mannschaft „erfrischenden Offensivfußball verbunden mit der Balance aus Offensivdrang und konzentrierter Abwehrarbeit“. Was den Gegner angeht, hat man wenige Informationen – doch eines ist klar: Der Aufsteiger wird an der Nagold sicherlich nichts herschenken.FC Eislingen will

Aufsteiger will solange wie möglich mithalten

Beim Aufsteiger 1. FC Eislingen freut man sich nach sieben Jahren wieder, in der Verbandsstaffel zu sein. Das Team von Miran Heboyan und Stephan Höpfl sicherte sich in der vergangenen Saison in der Bezirksstaffel Neckar-Fils souverän die Meisterschaft – 17 Punkte Vorsprung und eine Tordifferenz von 95:8 Toren unterstreichen, dass dieser Aufstieg mehr als verdient war! Nun also startet man in das „Abendteuer Verbandsstaffel“. Doch in Eislingen freut man sich schon auf die neue Liga: „Ziel ist es, dass sich die neuformierte Mannschaft findet und wir in der neuen Liga eine konkurrenzfähige Truppe auf den Platz bekommen! Das erste Saisonspiel findet natürlich gleich gegen den absoluten Topfavoriten der Liga statt. Aber wir wollen ein gutes Spiel abliefern und was Zählbares aus Nagold mitnehmen!“, sieht Co-Trainer Stephan Höpfl sein Team in Nagold nicht chancenlos.

Zurück