Trainerwechsel: Mario Kovacevic übernimmt U23 zur kommenden Saison

"Ich möchte die Mannschaft weiterentwickeln"

Übernimmt 2019/2020 das Kommando bei der Nagolder U23: Mario Kovacevic

Von Dominik Veitinger

Aktuell kämpft der VfL Nagold II in der Bezirksliga noch um den Klassenerhalt. Unabhängig von der
Liga wird es zur Saison 2019/2020 einen Wechsel auf der Kommandobrücke beim Bezirksligisten
geben. Markus Kalmbach wird sein Amt aus privaten Gründen niederlegen, sein Nachfolger wird
Mario Kovacevic. „Wir bedauern sehr, dass Markus sein Traineramt aufgeben muss, wir hätten sehr
gerne mit ihm weiter gemacht und waren mit seiner Arbeit voll zufrieden! Aber wir können
nachvollziehen, dass private Gründe immer Vorrang haben, kommentierte Nagolds Fußballchef
Ulrich Hamann den Entschluss von Kalmbach, der dem VfL im Jugendbereich erhalten bleiben wird.

Von Kalmbach über seine Entscheidung informiert, machte man sich also auf die Suche nach einem
würdigen Nachfolger – und die Suche war schnell beendet: Mario Kovacevic wird die Nagolder U23
ab 01.07.2019 übernehmen. Der 36-jährige IT-Spezialist kommt von Grün-Weiß Ottenbronn nach
Nagold und leistete dort fünf Jahre lange hervorragende Arbeit: Nach dem Abgang von Bernd
Hoffmann baute er die 1. Mannschaft wieder auf und kümmerte sich dann um die Jugendarbeit.

Seit drei Jahren trainiert er nun dieOttenbronner „Zweite“, die aktuell in der Kreisliga A spielt. Doch man soll ja bekanntlich aufhörenwenn es am Schönsten ist, das dachte sich auch Kovacevic. Und dann ging alles ganz schnell: Nagold
fragte an, man traf sich zu einem ersten Gespräch und sofort war klar: Das passt! Kovacevic, in der
Bezirksliga Böblingen/Calw kein Unbekannter ist, freut sich schon auf seine neue Aufgabe: Ich freue
mich riesig auf meine neue Aufgabe in Nagold. Der Verein ist top und das Umfeld ist sehr
professionell.“ Auch was die Ziele angeht, hat der Neue schon klare Vorstellungen: „Nagold hat viele
Junge Spieler mit Entwicklungspotenzial, das gefällt mir sehr! Meine Aufgabe ist es, die Mannschaft
mit Hilfe meiner bisherigen Erfahrung weiterzuentwickeln und vor allem im taktischen Bereich
voranzubringen. Als Ziel habe ich mir gesetzt, die Mannschaft wieder ins obere Tabellenmittelfeld zu
bringen, da gehört sie nämlich auch hin!“, macht Kovacevic also kein Geheimnis daraus, dass er bei
seinem neuen Verein so einiges vorhat. Dieser Tatendrang hat auch der Vereinsführung um Uli
Hamann und Udo Jungebloed sehr imponiert: „Wir wussten bereits nach einem kurzen Gespräch,
dass das zwischen uns passt. Mario hat klar signalisiert, was er mit der Mannschaft erreichen will!“,
ist Hamann voll des Lobes. Und auch sein Vorstandskollege Udo Jungebloed blickt positiv in die
Zukunft: „Mario bringt viel Erfahrung als Trainer mit und arbeitet gerne mit jungen Spielern, genau so
einen Trainertyp haben wir gesucht!“

Zurück