Endlich fix: Tim Kübel verstärkt den VfL Nagold!

Der "Nagolder Junge" kehrt zurück

Tim Kübel hat mit dem VfL Nagold große Ziele!

Der VfL Nagold vermeldet kurz vor Weihnachten einen echten Transfer-Coup :Tim Kübel wird den Verbandsligisten in der Rückrunde verstärken. Der 25-jährige trug bereits in der Jugend das VfL-Trikot, ehe es ihn in der B-Jugend nach Ergenzingen zog. Nach den Stationen Borussia Dortmund und Schalke 04 ging Kübel ins Ausland, im vergangenen Jahr war er für den FC Toronto (Kanada) aktiv. Als nun klar war, dass der gebürtige Pfrondorfer für ein halbes Jahr nach Deutschland zurückkommt, klopfte der VfL Nagold an – mit Erfolg!

„Der VfL Nagold ist mein Heimatverein, daher ist es für mich eine Herzensangelegenheit, dem VfL in der Rückrunde zu helfen! Mit meiner Erfahrung aus dem Ausland und aus höheren Ligen möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass der VfL den Klassenerhalt in der Verbandsliga schafft!“, hat der junge Stürmer klare Ziele mit seinem „neuen“ Verein.  Doch Kübel möchte auch außerhalb des Platzes einiges bewegen- so ist es ihm wichtig, die „jungen Spieler weiterzuentwickeln“ und hofft, dass diese noch etwas von ihm lernen. Neben der Verbandsliga-Mannschaft wird Tim Kübel auch die Nagolder U19 unterstützen- in welcher Funktion, ist noch offen. „Ich hoffe, dass ich durch meine Unterstützung neue Impulse setzen und den Jugendfussball beim VfL weiter voranbringen kann!“ Mit diesem Vorhaben möchte Kübel den von Nagolds Trainer-Ikone Walter Baur ins Leben gerufene „Nagolder Weg“ weiterführen – ein Weg der auch Jahre nach dem Tod von Baur noch Früchte trägt.

Und auch beim VfL Nagold ist man erleichtert, dass die Verpflichtung von Kübel nun endlich unter Dach und Fach ist: „Wir sind echt froh, dass sich Tim für uns entschieden hat!“. Er ist nicht nur fußballerisch sondern  auch menschlich ein absoluter Zugewinn für die Mannschaft.“, so Vorstandsmitglied Dominik Veitinger. Und auch Nagolds Trainer Armin Redzepagic freut sich, mit Kübel einen erfahrenen Spieler für sein Team gewonnen zu haben: „Tim ist flexibel einsetzbar und wird uns in der Rückrunde mit Sicherheit weiterhelfen! Er ist ein „Nagolder Junge“ und will bei uns was erreichen!“, gerät Redzepagic schon jetzt vom Winter-Neuzugang ins Schwärmen.

Der VfL Nagold startet Ende Januar in die Vorbereitung, ehe es Anfang März mit dem Auswärtsspiel in Breuningsweiler losgeht. Bis dahin kehren nach aktuellem Kenntnisstand auch Valentin Asch und Lysander Skoda in den Kader zurück – zwei weitere wichtige Spieler beim Verbandsliga-Aufsteiger.

Herzlich Willkomen zu Hause, Tim!

Zurück