Spielfreude, Kampf, Leidenschaft: U23 siegt hochverdient gegen den FC Altburg!

+++ 5. Spieltag - Die Nachlese +++

Tilo Renz war einer der vielen Aktivposten gegen Altburg

VfL Nagold U23 - FC Altburg 5:3 (3:1)

Tore: 0:1 Jan Hölzle (10.) 1:1/2:1/3:1 Tobias Essig (38./42./44.) 4:1 Muhammed Uyar (61.) 4:2 Hansi Lörcher (71.) 5:2 Muhammed Uyar (76.) 5:3 Jan Hölzle (85.)

Von Dominik Veitinger

Der Knoten ist geplatzt: Die U 23 des VfL Nagold feierte gegen den FC Altburg einen völlig verdienten 5: 3- Erfolg und damit den zweiten Saisonsieg. Das Team von Trainer Mario Kovacevic ließ sich auch von einem frühen Rückstand nicht beirren und drehte die Partie noch vor der Halbzeit in einen 3: 1- Vorsprung. Mit nun sieben Punkten belegt man nun einen starken sechsten Tabellenplatz

Die personellen Vorzeichen standen vor der Partie wahrlich nicht gut. Julian Köhler fiel kurzfristig wegen Erkältung aus, ebenso wie Massimo Bihler. Beim Aufwärmen verletzte sich auch noch Max Oliviera, die Oliviera nach nur wenigen Minuten musste die Kujtim Berisha mit einem Stechen in der Brust vom Platz. Insgesamt gab es im Vergleich zur Niederlage in Haiterbach sechs Veränderungen in der Nagolder Startelf:  So kamen Tilo Renz, Nuno Fernandes, Kujtim Berisha, Tobias Essig. Adrian Jungebloed , Kujtim Berisha sowie Muhammed Uyar neu in die erste Elf.

Die Partie begann mit viel Tempo bereits in der zweiten Minute hatten die Nagolder den ersten Torabschluss durch Jonny Rothfuß zu verzeichnen, doch der Torschuss des Youngsters ging rechts am Tor vorbei. Kurz darauf kamen auch die Gäste aus Altburg zu ihrer ersten Tormöglichkeit, nachdem sich Matthias Rauser auf der rechten Seite gut durchsetzte, hatte der Ex- Nagolder den Blick für Maximilian Reich der es aus dem Rückraum, versuchte jedoch weit über das Tor zielte. (3.) Kurze Zeit später sollte es für die Gäste dann noch besser kommen: Spielertrainer Benjamin Barg konnte ohne gestört zu werden, durchs Mittelfeld marschieren und steckte den Ball zu Torschütze Jan Hölzle in den Strafraum, wo  die Nagolder Innenverteidiger Julian Stauch und Adrian Jungebloed  nicht mehr rechtzeitig an den Ball kamen Jan Hölzle zog ab und versenkte den Ball zum 0 zu 1 für die Alburger im langen Eck.

Doch die junge Nagold Truppe ließ sich vom Rückstand nicht beirren. Mohammed Uyar fand mit einer Flanke von der linken Seite nach Zuspiel von Jonny Rothfuß Tobias Essig, doch sein Versuch per Fallrückzieher ging im Tor vorbei (9.). Nach gut einer Viertelstunde hatten die Nagolder ihre erste dicke Tormöglichkeit: Nuno Fernandes spielte aus dem Zentrum einen tollen Diagonalball in Richtung Strafraum und fand mit diesem den von links eingelaufenen Tilo Renz, der den Ball per volley nahm und am starken Altenburger Torhüter Lars Großmann scheiterte. In der 17 Minute hatte die Elf von Mario Kovacevic großes Glück: Einen langen Ball aus der Abwehr in Richtung Gregor Rauser konnten die Nagolder nicht unterbinden. Der Angreifer legte quer auf Torschütze Jan Hölzle, der jedoch zentral vor dem Tor an Nagolds Torspieler Matthias Marque scheiterte.

Dann wieder die Nagolder mit einer Doppelchance. Nach einem Einwurf behauptete Mehmet Sejdiu den Ball gut und steckte ihn durch auf Tilo Renz, der von halblinks im Strafraum den Ball als ans Außennetz beförderte. (20.) Kurze Zeit später ging ein Schuss von Tilo Renz nach toller Kombination über Mehmet Sejdiu und Jonny Rothfuß knapp rechts am Tor vorbei.Die Nagolder waren nach dem Rückstand die deutlich spielbestimmende Mannschaft, doch es dauerte bis zur 37 Minute, ehe man sich mit dem Ausgleich belohnte. Mehmet Sejdiu kam links im Strafraum den Ball, behauptete diesen stark mit dem Rücken zum Tor und legte auf Tobias Essig ab, der mit einem satten Flachschuss zum 1: 1 einnetzte! Da war er also, der verdiente Ausgleich.

Der Ausgleichstreffer wirkte wie ein Brustlöser für die Gastgeber, denn nur 120 Sekunden später stand es schon 2: 1: Nach einem tollen Ball in die Tiefe von Tilo Renz auf Heinrich Vegelin über die linke Angriffsseite wurde der Nagolder Kapitän im Strafraum übel abgeräumt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tobias Essig sicher zur Führung! Die Nagolder waren jetzt klar überlegen und drückten sogar auf das 3 zu 1! ach einem tollen Angriff über die rechte Seite über Nuno Fernandes flankte Mohammed Uyar den Ball nach innen, Tobias Essig kam am kurzen Pfosten an den Ball  beförderte diesen jedoch ganz knapp über den Altburger Kasten. Nur eine Zeigerumdrehung später zappelte der Ball dann endlich im Netz. Was war passiert? Heinrich Vegelin flankte den Ball nach toller Seitenverlagerung durch Johnny Rothfuß nach innen, Tobias Essig startete in der Mitte durch und netzte mit seinem dritten Treffer zum 3: 1 ein. Dies war dann gleichzeitig auch der Pausenstand.

Die erste große Chance in Durchgang zwei hatten ebenfalls die Gastgeber:Nnach einem Abschlag von Torhüter Marques verschätzen sich die Altbürger auf der linken Seite. Tilo Renz spielte mit Tobias Essig einen Doppelpass, doch Renz‘ Schuss aus halblinker Position am Strafraumeck ging knapp übers Tor (50.) Kurz darauf wieder die Gäste- ein langer Ball wurde von der Nagolder Abwehr unterschätzt, so dass der eingewechselte Hansi Lörcher im Strafraum zum Abschluss kam. Doch er scheiterte mit seinem  Volleyschuss an Nagolds Torhüter Marques, der klasse parierte. Nach gut einer Stunde war die Partie dann entschieden: Jonny Rothfuß leitete aus dem Mittelfeld einen guten Angriff ein und spielte den Ball links raus zu Tobias Essig, der sich im Eins gegen Eins durchsetzte und den Ball nach innen flankte. Am langen Pfosten rauschte Mohammed Uyar heran und musste den Ball nur noch einschieben (60.)

Dann drückten die Altburger nochmal und taten etwas mehr für die Offensive. Erst scheiterte der eingewechselte Löcher nach einer Flanke von Matthias Rauser per Kopf an Matthias Marques. Eine Minute später jedoch war auch der Nagolder Keeper machtlos und der Altbürger Angreifer verkürzte per Kopf auf 4: 2 (63.). Doch die Nagolder ließen sich davon nicht beirren und schlugen sofort zurück. Eine tolle Seitenverlagerung von Kevin Köhler auf Tobias Essig war der Ausgangspunkt zum 5:2! Essig spielte den Ball in Richtung Strafraum, wo Mohammed Uyar am langen Pfosten an den Ball kam, sich einmal um die eigene Achse drehte und mit einem tollen Drehschuss  auf 5:3 erhöhte und mit seinem zweiten Tor seine herausragende Leistungen krönte!

In den letzten 10 Minuten gab es noch zwei nennenswerte Szenen zu erwähnen: Zunächst chipte Sejdiu einen tollen Ball von der linken Strafraumgrenze in Richtung Tobias Essig, der aus spitzem Winkel per Direktabnahme am tollen Lars Großmann scheiterte (85.) Die letzte Chance der Partie hatten dann die Gäste und dies war gleichzeitig auch der Treffer zum 5 :3.  Eine Flanke von Altburg von Benny Borg im ersten Versuch parierte der Nagolder Schlussmann noch klasse, doch im Nachschuss machte Jan Hölzle sein zweites Tor. 

Doch dieser Treffer war nur noch Ergebniskosmetik, am Ende stand ein hochverdienter Heimsieg für die junge Nagold Truppe, die mit viel spielerischen Können, Kampf und Einsatz diesen Heimsieg sicher nach Hause brachte! Wenn es gelingt, in den nächsten Spielen in Gültlingen und zu Hause gegen den SV Nufringen an diese Leistung von heute anzuknüpfen, steht einer Siegesserie mit Sicherheit nichts im Weg und dann wird die Elf von Mario Kovacevic sicher auch im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Zurück