Skoda und Bürkle schießen Nagold zum zweiten Saisonsieg

+++ 2. Spieltag - Die Nachlese +++

Walter Vegelin und der VfL Nagold haben auch das zweite Saisonspiel erfolgreich bestritten. Foto: Schwarzwälder Bote

TV Darmsheim - VfL Nagold 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Lysander Skoda (31.) 0:2 Elias Bürkle (49.) 1:2 Tim Schneider (81.)

Von Dominik Veitinger

Die Landesliga-Fußballer des VfL Nagold haben auch ihr zweites Saisonspiel erfolgreich absolviert – beim heimstarken TV Dagersheim landete das Team von Trainer Armin Redzepagic einen in der Summe verdienten 2:1-Sieg. Die Tore für die Nagolder erzielten Lysander Skoda und Elias Bürkle!

Zwei Wechsel in der Startelf

„Ich erwarte ein umkämpftes Spiel gegen einen heimstarken Gegner!“, so die Einschätzung von Nagolds Trainer Redzepagic vor dem ersten Auswärtsspiel der Saison. Mit dieser Einschätzung sollte er recht behalten, denn die Gastgeber kämpften bis zur letzten Minute und versuchten alles, um noch den 2:2-Ausgleich zu erzielen. Im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Tuttlingen gab es in der Nagolder Startelf zwei Veränderungen: Für Tobias Essig (Bank) und Steffen Honigmann (privat verhindert) standen Niklas Schäuffele und Walter Vegelin von Beginn an auf dem Platz. Walter Vegelin und Chris Wolfer spielten für die beiden fehlendenk auf den Außenabahnen, Elias Bürkle rückte vom Mittelfeld in die Spitze.

Schuon-Freistoß knapp vorbei, Lukas Zweigle köpft übers Tor

Die erste Torannährung hatten die weiß gekleideten Nagolder. Elias Bürkle setzte sich nach einem Einwurf von Burak Tastan auf der linken Seite gut durch, doch sein Schussversuch wurde zur Ecke geklärt (4.) Drei Minuten später setzte Nils Schuon einen Freistoß von halbrechts am linken Pfosten vorbei (7.) Nach gut 10 Minuten trauten sich die Gastgeber das erste Mal in Richtung gegnerisches Tor: Nach einem Freistoß von Simon Lindner auf Höhe des Mittelkreises köpfte Simon Zweigle den Ball am langen Pfosten übers Tor. Der Favorit aus Nagold hatte in der Anfangsphase viel Ballbesitz und zeigte oft bis zum Strafraum guten Fußball, danach wurde es jedoch meist zu ungenau!

Vegelins‘ Schuss zu schwach, Darmsheim mit Großchance durch Lukas Zweigle

Nach rund einer Viertelstunde spielte Marco Quiskamp einen langen Ball auf Walter Vegelin – der Youngster war vom Zuspiel jedoch etwas überrascht und brachte zu wenig Druck hinter das spielgerät, sodass dieses links am Tor vorbei ging. Die nächste Aktion gehörte ebenfalls dem jungen Angreifer. Nach einer Flanke von Berk Özhan und einem abgefälschten Distanzschuss von Nils Schuon kam Vegelin links im Strafraum völlig frei zum Ball, doch sein Abschluss aus kurzer Distanz war am Ende kein Problem für Darmsheims Keeper Alexander Dieterle (17.) Zwei Minuten später köpfte Lysander Skoda einen Eckball von Nils Schuon links am Tor vorbei. In der 23. Minute dasselbe Spiel: Nach einer geblockten Flanke von Berk Özhan kam Nagolds Lysander Skoda nach einer Schuon Ecke erneut frei zum Kopfball – doch wieder segelte das Spielgerät übers Tor. Nach gut 25 Minuten kamen dann auch die Gastgeber zu ihrer ersten dicken Torchance: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf Simon Lindner flankte Darmsheims Spielmacher denn Ball in den Strafraum, wo ihn Simon Zweigle nur ganz knapp mit dem Kopf verpasste – Glück für die Nagolder.

Skoda köpft Schuon-Ecke zur Führung ein, Darmsheim verpasst Ausgleich vor der Pause

 In der 31. Spielminute durften dann die Nagolder die 1:0-Führung bejubeln: Nach einer Ecke von Nils Schuon stieg der aufgerückte Lysander Skoda im Strafraum am höchsten und nickte problemlos ein! Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff hatte das Team von Armin Redzepagic dann aber erneut Glück: Wieder spielten sich die Gastgeber über ihre linke Seite durch, diesmal flankte Erdinc Yüksel den Ball in den Strafraum, wo Tim Schneider das Spielgerät am langen Pfosten ganz knapp verpasste. Kurz darauf köpfte Walter Vegelin eine Ecke von Nils Schuon am Tor vorbei (43.). Die letzte Chance in einem recht interessanten ersten Durchgang hatte Darmsheim in Person von Maurice Dreher, dessen Distanzschuss sich gefährlich senkte und auf dem Tornetz landete (45.)

Zweiter Durchgang: Joel Mogler  pariert klasse - Elias Bürkle bestraft Gäste-Fehler mit dem 2:0

Der zweite Durchgang begann gleich mit einer Großchance für die in blau spielenden Gastgeber:  Simon Lindner spielte einen tollen Ball auf rechts zu Semin Opardija, dessen Flanke auf dem Kopf von Kapitän Dennis Roth landete – Joel Mogler im Nagolder Tor parierte aus kurzer Distanz klasse! (48.) Quasi im Gegenzug stellten die Nagolder die Weichen endgültig auf Sieg: Nach tollem Ballgewinn von Nils Schuon weit in der gegnerischen Hälfte, wurde dessen versuchtes Zuspiel in den Strafraum zu Niklas Schäuffele von einem Darmsheimer Bein verhindert. Der „zweite Ball“ landete bei Elias Bürkle, der sich nicht lange bitten lies und mit einem satten Schuss zum 2:0 einnetzte!  Nur Sekunden nach dem 2:0 hätte es beinahe 3:0 gestanden, doch Chris Wolfer verpasste eine Flanke von Niklas Schäuffele am langen Pfosten hauchdünn (50.)

Chris Wolfer verpasst das 3:0 – Simon Linder setzt Schuss knapp vorbei

Mit der Führung im Rücken spielten die Nagolder noch einen Tick mutiger und setzten den Gegner schon am eigenen Strafraum unter Druck! Dies hätte in der 53. Minute fast zum Erfolg geführte als Chris Wolfer links am gegnerischen Strafraum den Ball eroberte, doch sein Schussversuch konnte gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der Folge verflachte die Partie zusehends, Nagold hatte die volle Kontrolle über die Partie. Mehr als ein Kopfballversuch von Elis Bürkle nach einer Schuon-Ecke (57.) sowie zwei Schussversuche für Darmsheim durch Maurice Drher (67.) und Chris Wolfer (68.) sprangen in dieser Phase der Partie nicht heraus. Zwanzig Minuten vor dem Ende lies Ex-Oberliga-Kicker Simon Lindner seine ganze Klasse aufblitzen und vollendete  eine tolle Einzelaktion mit einem Schuss aus gut 20 Metern – das Leder segelte nur knapp am linken Pfosten vorbei.

Spannende Schlussphase bringt Darmsheim den Anschlusstreffer –mehr aber nicht!

Die Schlussphase wurde dann nochmal richtig spannend – denn in der 81. Minute kamen die Gastgeber völlig überraschend zum Anschlusstreffer. Eine Art Sonntagsschuss aus gut 30 Metern von Joshua Asubonteng konnte Nagolds Keeper Joel Mogler nur nach vorne abklatschen lassen – Tim Schneider war zur Stelle und verkürzte auf 1:2. Im Gegenzug scheiterte Nagolds Tobias Essig aus kurzer Distanz am Darmsheimer Keeper. Joel Mogler hielt in der 84. Minute noch einen Schuss von Cedric Wurmbrand.

Dann war Schluss auf dem Darmsheimer Eichelberg – am Ende stand wieder ein knapper aber verdienter Sieg für die Nagolder. Doch lange Zeit zum Freuen bleibt nicht, denn schon am kommenden Mittwoch steht das Heimspiel gegen den FC Rottenburg an. Anpfiff auf dem Nagolder Kunstrasen ist um 19 Uhr!

Der VfL spielte mit: Mogler (Tor), Tastan, Skoda, Frölich, Özhan, - Quiskamp - Schäuffele, Schuon, W. Vegelin (62. Gueli), Wolfer (75. Essig) - Bürkle (87. H. Vegelin)

Zurück