+++ Nachspielzeit mit...Nicolai Brugger +++

Der 21-jährige steht Rede und Antwort!

Nicolai Brugger (am Ball) hat sich beim VfL Nagold schon bestens eingelebt.

1.) Hallo Nico, schön dass Du seit September teil unseres Teams bist! Erzähl uns doch kurz, wie Du Dich bei uns eingelebt hast?!

"Ich habe mich hier super eingelebt! Die Mannschaft und das gesamte Umfeld haben es mir auch sehr leicht gemacht und mich vom ersten Tag an super aufgenommen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich bereits nach so kurzer Zeit einen Stammplatz im Team habe!"

2.) Nun sind elf Spieltage in der Verbandsliga absolviert. Wo siehst Du die Stärken und wo die Schwächen der Mannschaft?

"Ich denke das die Defensive schon super funktioniert, das haben auch die beiden Spiele in Hollenbach und gegen Dorfmerkingen gezeigt. Im spiel nach vorne müssen wir noch etwas genauer und konsequenter werden, dann klappt das auch mit dem Tore schiepen."

3.) Du hast beim FC Memmingen schon Regionalliga-Erfahrung gesammelt. Worin siehst Du die Unterschiede zwichen der Bayernliga und der Verbandsliga Württemberg?

"In der Regionalliga Bayern war natürlich noch etwas mehr Tempo drin und das spielerische Niveau noch höher, sodass vor allem das Spiel ohne Ball sehr wichtig war. Aber auch in der Verbandsliga wird man im spielerischen Bereich gefordert und die Spiele finden auf einem sehr hohen Niveau statt!"

4.) Wie willst Du der Mannschaft helfen, damit das Saisonziel, der Klassenerhalt, erreicht werden kann?

"Ich will versuchen, hinten so viele Zweikämpfe wie möglich zu gewinnen, damit hinten möglichst oft die Null steht. Wenn ich dann bei einem Freistoß oder Eckball mal ein Kopfballtor erziele ist es natürlich umso schöner!"

5.) Und zum Schluss: Vervollständige den Satz: Wir holen am Samstag in Wangen drei Punkte, weil...

...weil wir einen Tag früher anreisen und somit ausgeruht in die Partie gehen werden. Wir werden vesuchen, an die Leistung aus dem Dorfmerkingen-Spiel anzuknüpfen und dann 3 Punkte mit nach Nagold bringen!

Nico, vielen Dank für das tolle Interview!

Zurück