Nach guter Vorbereitung: Erster Prüfstein für U23 heißt Türk SV Herrenberg

+++ 1. Spieltag - Die Vorschau +++

Mario Kovacevic freut sich auf den Saisonstart.

VfL Nagold II - Türk SV Herrenberg (Sonntag, 15 Uhr)

Von Dominik Veitinger

Am Sonntag ist es endlich soweit: Dann startet auch die U 23 des VL Nagold in die neue Spielzeit in der Bezirksliga Böblingen/Calw.  Das Team von Trainer Mario Kovacevic absolvierte er eine gute und vor allem sehr erfolgreiche Vorbereitung inklusive eines dreitägigen Trainingslagers. Nimmt man die Ergebnisse aus der Vorbereitung, ist die Favoritenrolle klar bei den Nagoldern -  doch zum Saisonstart werden die Karten bekanntlich neu gemischt.

Das Ziel heißt Heimsieg

„Wir freuen uns dass es endlich wieder losgeht und fiebern dem dem Auftakt gegen Herrenberg entgegen. Wir nehmen die Aufgabe sehr ernst und wissen wie stark die Gäste aus Herrenberg besetzt sind!“, so Trainer Mario Kovacevic. Dennoch ist das Ziel nach der tollen Vorbereitung klar: Es soll ein Heimsieg her. „Wir wollen von der ersten Minute anzeigen, dass wir die Heimmannschaft sind und spielen voll auf Sieg!“, blickt auch Co-Trainer Martin Roebner dem Auftakt optimistisch entgegen.

Gute Mischung im Kader

Vor allem im spielerischen Bereich hat seine Mannschaft bereits gezeigt,  welches Potential in ihr steckt. Mit de fünfn Neuzugängen aus der eigenen U 19 hat der Kader nochmals deutlich an Qualität hinzugewonnen. Große Hoffnungen setzt man zudem auf die externen Neuzugänge Merdan Akilic (TSG Wittershausen), Erhan Maltepe (GW Ottenbronn), Mehmet Sejdiu (SF Gechingen und Julian Köhler. Hinzu kommen noch die „alten Hasen“, wie Denis Andelic oder Lucas Fehrenbach. Ist der Kader komplett, hat Trainer Mario Kovacevic wohl einen breiteren Kader, zumal es vom Kader der Landesliga-Mannschaft aufgrund dessen Größe wohl häufig Verstärkung geben wird.

Einige Positionen in der Startelf noch offen für Sonntag

Was die Startelf für den Saisonstart angeht, gibt es aufgrund von Urlaubern noch viele Fragezeichen. Im Tor dürfte Matthias Marques stehen, in der Innenverteidigung sind wohl Denis Andelic und Massimo Bihler erste Wahl. Im Mittelfeld stehen mit Merdan Akilic, Johnny Rothfuss Muhammed Uyar und Lucas Fehrenbach ebenso viele Akteure zur Verfügung wie im Angriff mit Maltepe, Kujtim Berisha, Mehmet Sejidu und Tilo Renz. An Qualität mangelt es jedenfalls nicht.

Kovacevic: Gute Balance wichtig

„Gegen den Türk SV Herrenberg will man genau die Offensivqualitäten nutzen, um die Punkte in Nagold zu behalten. „Wir wollen den Gegner früh anlaufen und versuchen tief in der eigenen Hälfte den Ball zu gewinnen, damit der Weg zum gegnerischen Tor kürzer ist! Wichtig ist jedoch dass die Defensive dabei stabil bleibt und wird bei langen Bällen oder Kontern nicht anfällig sind!“ macht Mario Kovacevic deutlich dass am Sonntag auch eine gute Balance zwischen Abwehr und Angriff notwendig ist.

Gäste mit großem Umbruch

Die Gäste aus Herrenberg starten mit einer stark veränderten Mannschaft in die Saison. So verlor man unter anderm mit Can Miftar (zum VfL Herrenberg) einen wichtigen Offensivspieler. Nicht nur deshalb fährt Cihat Aydin mit gemischten Gefühlen nach Nagold: „Wir hatten aufgrund von Urlaub und großem Umbruch eine eher durchwachsene Vorbereitung. Nagold ist für mich in der Favoritenrolle, dennoch werden wir versuchen, was Zählbares zu holen!“, so der Herrenberger Chefcoach

 

Zurück