Ein Mann mit Regionalliga-Erfahrung: Carlos Konz wechselt zum VfL!

Redzepagic: "Für uns ist es ein echter Jackpot"

Carlos Konz (links) spielt zukünftig für den VfL Nagold

Fußball-Landesligist VfL Nagold bastelt noch am Kader zur kommenden Saison – und das mit Erfolg. Als Neuzugang vermelden die Nagolder Carlos Konz, der aktuell noch das Trikot des Regionalligisten TSG Balingen trägt. Carlos Konz ist 24 Jahre alt. Er studiert in Tübingen und bringt Regionalligaerfahrung mit nach Nagold.

Als Innenverteidiger mit stattlichem Gardemaß von 1,94 Metern, einem starken linken Fuß sowie seiner Erfahrung und Qualität nimmt er automatisch die Rolle des neuen Chefs in der Viererkette von Trainer Armin Redzepagic ein.

Auch wenn er in der laufenden Saison verletzungs- und krankheitsbedingt nur wenig Spiele für die Balinger gemacht hat, bis zur Spielrunde 2019/2020 war Carlos Konz als Innenverteidiger bei der TSG Balingen, die er jetzt nach acht Jahren erstmals verlässt, gesetzt. Damals, 2013, hatte er als U17-Spieler des SSV Reutlingen nach Balingen gewechselt.

In Nagold freut sich Carlos Konz jetzt auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten (U19 Balingen mit Lysander Skoda und Niklas Schäuffele).

Armin Redzepagic ist voll des Lobes: "Das ist ein echter Hammer für den VfL. Mein Dank geht neben Lysander und Niklas auch an meine beiden Vorgesetzten Raphael Schaschko und Marco Quiskamp." Ergänzend stellt er fest: "Schon im ersten Gespräch mit Carlos war ich Feuer und Flamme. Er war trotz des Ligaunterschieds sehr gut informiert, über das, was hier in Nagold so läuft. Er wusste über die Konstellation, die Kaderzusammenstellung sowie über die Platzierungen der letzten Jahre Bescheid. Das hat mir sehr imponiert."

Nachdem die Nagolder bei ihrer Kaderplanung zuletzt den einen oder anderen Rückschlag haben hinnehmen müssen (unter anderem den Wechsel von Nils Schuon zum Verbandsligisten FC Holzhausen), sieht die angekratzte (Fußball-)Welt für Armin Redzepagic schon wieder ein Stück besser aus: "Carlos ist ein Spieler mit Charakter und Weitsicht, unabhängig von seinen fußballerischen Qualitäten. Für uns ist er ein absoluter Jackpot."

 

Zurück