Auch Kovacevic sagt zu: U23-Trainer verlängert bis Sommer 2021

"Die Mannschaft hat sich toll weiterentwickelt"

Freuen sich über die Vertragsverlängerung: Mario Kovacevic (links) und Vorstandsmitglied Dominik Veitinger

Von Dominik Veitinger


Der VfL Nagold treibt seine Personalplanungen weiter voran: Nur wenige Tage nach der
Vertragsverlängerung von Landesliga-Coach Armin Redzepagic gab auch U23-Trainer Mario Kovacevic
seine Zusage und verlängert damit seinen auslaufenden Vertrag bis Juni 2021.

Der 36-jährige, der im vergangenen Sommer von GW Ottenbronn an die Nagold wechselte belegt mit
seinem Team derzeit den 11. Tabellenplatz und holte aus 18 Spielen 22 Punkte – so eine gute
Vorrunde spielte man schon seit einigen Jahren nicht mehr. Kovacevic freut sich auf sein zweites Jahr
in Nagold und hofft auf eine erfolgreiche Rückrunde: „Ich musste nicht lange überlegen, als es um die
Vertragsverlängerung ging! Es macht mir hier riesen Spaß mit den Jungs zu arbeiten und die Spieler
weiterzuentwickeln, ich habe eine tolle Truppe beisammen! Zudem ist der Verein sehr gut geführt
und die Vereinsführung hat immer ein offenes Ohr für mich.“ Auch was die Ziele angeht, nimmt
Kovacevic kein Blatt vor den Mund: „Wir wollen in den restlichen Spielen der laufenden Saison
weniger Gegentore bekommen und effektiver vor dem Tor sein! Toll wäre natürlich, wenn wir einen
einstelligen Tabellenplatz erreichen würden!“.

Erfreut über die Zusage zeigte sich auch Vorstandsmitglied Dominik Veitinger: „Nach dem ersten
Gespräch mit Mario bezüglich der kommenden Saison hatten wir im Vorstand sofort das Gefühl, dass
wir mit ihm weitermachen wollen! Er kommt bei der Mannschaft und im Umfeld super an! Er
vermittelt den Spielern ganz klar, was er von Ihnen erwartet und gibt Ihnen dafür die nötigen Tipps
an die Hand, so ist die Mannschaft auf jeden Gegner perfekt eingestellt!“ Sportvorstand Udo
Jungebloed lobt die akribische Arbeit von Kovacevic: „Er arbeitet an allen Details, um den maximalen
Erfolg zu erzielen.“ Und sein Vorstandskollegen Ulrich Hamann ergänzt: „Mario hat das Herz seiner
Spieler gewonnen. Sie folgen ihm bedingungslos, obwohl er viel von ihnen verlangt.“

Und auch was den Kader für die kommende Saison angeht, sieht man sich bei der U23 gut aufgestellt. Bereits 12 Zusagen sind bei der sportlichen Leitung eingegangen.

Zurück